TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

2 x Platz 4 bei den Norddeutschen Meisterschaften der U20 in Hamburg

Für die diesjährigen Hallenmeisterschaften der U20 hatten nur zwei Athlet*innen die Quali erreicht und konnten als U18er in der Altersklasse der älteren Sportler starten.

Am Morgen des ersten Tages wurde mit den Läufen über 60 Meter der weiblichen Jugend U20 begonnen. Nur die jeweiligen Siegerinnen und weitere 18 Zeitschnellste qualifizierten sich für die Zwischenläufe. Im letzten und 6.. Vorlauf erwischte Helena Allegra Bendig einen guten Start und gewann ihren Lauf in 7,70 Sekunden und qualifizierte sich für die nächste Runde. Mit ihrer Zeit war sie die schnellste des Jahrgangs 2008. Um in die Zwischenläufe zu gelangen wurden an diesem Tage Zeiten unter 8,21 Sekunden gefordert.

 

Helena Allegra Bendig startet mit 7,70 Sekunden im Vorlauf bei den Norddeutschen Meisterschaften über 60 Meter in Hamburg

Die schnellste Läuferin aller 60 Meter Vorläufe  mit 7,60 Sekunden war nach der ersten Runde Emma Goretzka (LAC Berlin), die bislang die laufende DLV Bestenliste der weiblichen Jugendlichen mit 7,53 Sekunden anführt.

Sechs Berlinerinnen im Zwischenlauf

Schon im 1. Zwischenlauf zeigte Helena Allegra Bendig ihre Stärke vom Landestrainerin Team um Chris Montengue als sie ihren Lauf klar in 7,67 Sekunden vor Serefina Kemp (LG Wilhelmshaven) gewann. Auch in den weiteren Läufen hatten sich insgesamt 6 Berlinerinnen qualifiziert.

 

Helena Allegra Bendig gewinnt auch ihren Zwischenlauf in 7,67 Sekunden

Im 2. Zwischenlauf steigerte sich Johanna Gierer (Neuköllner Sportfreunde)  auf 7,63 Sekunden und gewann vor Emma Goretzka in 7,77 Sekunden. Auch im 3. Zwischenlauf gewann eine weitere Berlinerin,  Paulina Schwabe (SC Berlin) mit der schnellsten Zwischenlauf Zeit von 7,49 Sekunden. Somit stehen vier Berliner Läuferinnen für das Finale fest.

Schwere Aufgabe zu lösen

Nach der Papierform hatte Helena Allegra Bending für das Finale nur Außenseiter Chancen, nachdem ihr nach dem Zwischenlauf leichte Beugerprobleme aufgetreten waren. Diese waren im Finallauf auf Bahn 7 fast vergessen. Im Feld der älteren U20 Läuferinnen steigerte  sie sich hinter der Siegerin Schwartz (7,48) und Dritte Goretzka (7,57) auf ihre neue persönliche Bestzeit mit Platz 4 auf 7,59 Sekunden.

Im 60 m Finale der Akltersklasse U20 steigert Helena Allegra Bendig ihre persönliche Bestzeit auf  7,59 Sekunden

Mit dieser Zeit steigerte sie sich in der laufenden U18 Bestenliste auf Platz 4 gemeinsam mit der gleichalrigen Mia Rahnfeld (LG Vogtland) .

Wir drücken ihr  schon heute die Daumen wenn sie am 24. Februar zur nächsten Herausforderung bei den U20 Deutschen Jugendmeisterschaften in Dortmund an den Start gehen wird.

55 Hundertstel entscheiden zwischen Platz 2 und Platz 5

Auch Benjamin Klonowski (U18) hatte im Feld der U20 eine schwierige Aufgabe zu lösen. Von den Meldewerten lag seine „Paperform“ auf Rang 7 und hatte eine neue Bestzeit im Focus.

Als sich die 11 im Dualstart gestarteten Läufer in Bewegung setzten, gab es in der Startkurve die erste Disqualifikation.

Start zum 1.500 m Finale der männlichen Jugend U20 mit Benjamin Klonowski

Zum Glück lief Benjamin etwas verhaltener an und lag  in den Zwischenzeit fast exakt auf dem Niveau wie vor einer Woche. Leider wurden seine Positionskämpfe und Vorstöße von den Gegnern immer wieder gekontert und so legte Benjamin alles in den Endspurt und kam 39 Hundertstel auf dem Bronzeplatz hinter dem Gleichaltrigen  Diego Wald vom SC Neubrandenburg (4:10,11) in 4:10,50 Minuten ins Ziel.

Benjamn Klonowski nach 1.400 Metern in der Endphase

Auf Platz 5 lief Jarle Golecki (Leichtathletikclub Kronshagen) in 4:10,66 Minuten ins Ziel. Somit war Benjamin Klonowski Zweiter seines Jahrgangs 2007 im U20er Rennen.

Nach diesen beiden 4. Plätzen endete ein erfolgreicher Tag in der Hamburger Sporthalle.

Fotos: © by Christian Bunke/Karl-Heinz Flucke

Karl-Heinz Flucke

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel

Werde Trainer/in

Stärke das Ehrenamt und werde aktiv

Unterstütze deine Abteilung

Unterstütze aktiv deine Abteilung und Gruppe

BFD/FSJ im TuSLi

Mach dein Freiwilliges Jahr bei uns und sammle viele tolle Erfahrungen

Unterstütze den Verein

Unterstütze den Vorstand und die Geschäftsstelle in vielen Bereichen
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?