TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

Delisha Benelisa Domingos läuft weiteren Deutschen Rekord

Der zweite Wettkampftag der Meisterschaften der weiblichen Jugendlichen U16 begann mit den Hürdenläufen über 60 Meter und überraschte uns mit guten Ergebnissen.

Bereits im Vorlauf der weiblichen Jugend W14 verbesserte sich Lorelay Neumann auf 10,48 Sekunden und kam auf Rang 5 aller Berliner Läuferinnen, was ihr die Teilnahme am Finale bescherte. Leider meldete sich wieder ihre Achillesferse und meldete das Finale ab.

Neue Bestzeit über 60 m Hürden läuft lorelay Neumann (W14) mit 10,48 Sekunden

Deutscher Rekord im 60 Meter Vorlauf

Anders lief es bei Delisha Benelisa Domingos (W15). Nach ihrem Rekord vor einer Woche auf der 60 Meter Flachdistanz, stellte sie bereits im Vorlauf einen weiteren Deutschen Rekord mit 8,65 Sekunden auf. Das ist die schnellste gelaufene Zeit seit dem 12. 02. 2022, die bislang über diese Distanz von Louisa Grauel vom TV Gelnhausen mit 8,66 Sekunden gehalten wurde. Im Finale lief sie als Siegerin noch einmal 8,83 Sekunden und wurde Meisterin.

Hat gut lachen: Delisha Benelisa Domingos (W15) mit dem 2. Titel der jungen Saison 2024

Drei TuS Li Athletinnen im Kugelstoß Finale

Drei Teilnehmerinnen der W14 traten zum Kugelstoßen an. Nach den guten Ergebnissen beim Schlegel Sportfest in letzter Woche war man gespannt ob diese Leistungen wiederholt werden konnten. Lorelay Neumann legten bereits im 1. Versuch mit 8,43 Meter vor und Veronika Klimova versuchte mit 8,30 Meter zu kontern.

Lorelay Neumann (W14) erkämpft sich den Bronzeplatz mit 8,56 Meter

Gab es ein ähnliches Duell wie vor einer Woche, wo Veronika im Endkampf vor Lorelay blieb?. Im 2. Versuch landete die Kugel auf 8,56 Meter und der Konter von Veronika mit 8,50 Meter reichte nicht.

Platz 4 für Veronika Klimova (W14) im Kugelstoßen mit 8,50 Meter

Auch im Endkampf wurden diese Leistungen nicht übertroffen und so gab es die Bronzemedaille für Lorelay Neumann und Platz 4 für Veronika Klimova. Luisa-Sophie Kindsvater trat verletzungsbedingt an diesem Wochenende nur im Kugelstoßen an und stellte mit ihrer Serie im Vorkampf 7,45-7,40-7,82 Meter im Endkampf im 4. Versuch eine neue Bestweite von 7,94 Meter auf und wurde Achte.

Mit Steigerung um 32 Zentimeter auf 7,94 Meter zu Platz  8

Medaillengewinnerin und Platzierte (v.l.) Veronika Klimova, Lorelay Neumann und Luisa-Sophie Kindsvater vom Kugelstoßen

Vizemeistertitel im 800 Meter Lauf

In zwei Zeitendläufen wurden die Sieger und Platzierten der weiblichen Jugend W14 über 800 Meter ermittelt. Im 1. Zeitlauf startete Lena Bosboom und konnte der späteren Siegerin Mila Klein (BSV 1892) nicht folgen, die in 2:20,14 Minuten ihren Titel sicher ins Ziel brachte.

Auf gleicher Bahn zur Bestzeit: Mila Klein und Lena Bosboom (W14) über 800 Meter

Lena startete mit einer Durchgangszeit von 1:13 über 400 Meter und arbeitete sich Position für Position auf Rang 2 vor, aber in den letzten beiden Runden fehlten ihr wieder einmal die Gegnerinnen, die ihr Paroli bieten konnten und so lief sie in neuer Bestzeit von 2:31,52 Minuten auf den Silberplatz.

Auch im Lauf der weiblichen Jugend W15 konnte Lilian Piske ihre 800 Meter Bestzeit vom Schlegel Sportfest weiter steigern und kam als 8. Berlinerin auf 2:50,05 Minuten, bevor sie zum Kugelstoßen ging.

Lilian Piske (W15) und Lena Bosboom (W14) freuen sich über ihre neuen 800 Meter Bestzeiten

Nach einem schwachen Vorkampf mit Weiten von 6,30-6,34-7,27 Metern steigerte sich Lilian Piske auch im 4. Versuch auf ihre neue persönliche Bestweite und steigerte sich um 40 Zentimeter auf 7,73 Meter und wurde Siebente.

Vorbereitung auf Masters Europameisterschaft

In Vorbereitung auf die Masters Europameistershaften vom 16.-23. März im polnischen Torun trat Geher bei den offenen Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im 3.000 m Bahngehen der Altersklasse M55 und konnte Ulrich Klieboldt  seine vorjährige Bestzeit, an gleicher Stelle mit 19:08,55 Minuten um mehr als eine halbe Minute auf 18:36,20 Minuten verbessern, was ihm den Vizemeistertitel einbrachte.

 

Start zur neuen Bestzeit im 3.000 Meter Bahngehen der Masters mit Ulrich Klieboldt (M55)

Mit 6 Medaillen (3 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze) und einem Deutschen Rekord gingen die ersten Meisterschaftstage in Halle erfolgreich zu Ende.

Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

Karl-Heinz Flucke

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel

Werde Trainer/in

Stärke das Ehrenamt und werde aktiv

Unterstütze deine Abteilung

Unterstütze aktiv deine Abteilung und Gruppe

BFD/FSJ im TuSLi

Mach dein Freiwilliges Jahr bei uns und sammle viele tolle Erfahrungen

Unterstütze den Verein

Unterstütze den Vorstand und die Geschäftsstelle in vielen Bereichen
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?

Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an . Wir werden versuchen Ihnen schnellstmöglich zu helfen.