TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

Zwei Titel am ersten Tag der Berliner Meisterschaften der U16 in Potsdam

Zehn Athletinnen und Athleten des TuS Lichterfelde waren zu dieser Meistershaft gemeldet. Leider mussten zwei Athletinnen gesundheitsbedingt absagen und so mussten unsere verbliebenen Sportler sich besonders anstrengen, um die Lücke zu schließen.

Erster Meistertitel im Weitsprung

Und so kam es auch: Bereits im ersten Wettbewerb, beim Weitsprung der weiblichen Jugend W15, verbesserte Amira Jonscher ihre persönliche Bestleistung von 5,17 Meter auf 5,23 Meter und platziert sich auf Rang 10 der laugenden DLV-Bestenliste.

Amira Jonscher springt mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,36 Meter auf Rang 5 der DLV-Bestenliste

Beim 2. Versuch steigerte sie sich auf die heutige Siegesweite von 5,36 und im Endkampf folgten weitere 2 Sprünge mit 5,16 Meter.

Der erste Berliner Meistertirel geht im Weitsprung der W15 an Amira Jonscher mit 5,36 Meter

Bei den Vorläufen der weiblichen Jugend W14 hatten Veronika Klimova und Marleen Denz keine großen Chancen. Im 3. Vorlauf steigerte sich zwar Veronika und blieb mit 8,99 Sekunden erstmals unter der 9,00-Sekunden-Marke aber für das Finale war eine Zeit unter 8,67 Sekunden gefordert.

Veronika Klimova (W14) bleibt erstmals unter 9 Sekunden im 60 Meter Lauf

Im 6. Vorlauf wurde Marleen Denz Dritte mit 9,14 Sekunden und blieb knapp über ihrer persönlichen Bestleistung.

Marleen Juliane Denz wird Dritte im 6. Vorlauf über 60 Meter

Felix Lüdemann kam im 5. Vorlauf der männlichen Jugend M14 auf Platz 3 mit 7,90 Sekunden und qualifizierte sich für das Berliner Finale. Beim Finallauf hatte man Felix zuerst auf Platz 3 gewertet, aber dieses Ergebnis wurden nach 2stündigen Warten auf Platz 5 mit 7,79 Sekunden korrigiert.

Felx Lüdemann (M14) kommt im Berliner Finale auf Platz 5

Deutsche Bestleistung wieder bestätigt

Bei den Vorläufen über 60 m der weiblichen Jugend W15 zeigten Delisha Benelisa Domingos und Amira Jonscher die TuS Lichterfelder Sprintschule. Delisha gewann den 2. Vorlauf, überlegen mit gleicher Zeit wie beim Schlegel Sportfest vor einer Woche, mit 7,62 Sekunden und Amira Jonscher schraubte ihre persönliche Bestleistung auf 8,38 Sekunden herunter und wurde Zweite. Mit diesen Zeiten qualifizierten sich Beide für das Berliner Finale.

Platz 1 und und Platz 2 im 60 Meter Vorlauf üfr TuS Li Athletinnen

Im 5. Vorlauf kam Lilian Piske auf Platz 6 mit 9,61 Sekunden was an diesem Tage nicht zur Finalteilnahme gereicht. Dafür hat sie am Sonntag noch ihre stärkere Disziplin, das Kugelstoßen und den 800 Meter Lauf auf dem Wettkampfprogramm.

Zwei TuS Li Athletinnen im 60 Meter Finale

Von den 8 Finalistinnen über 60 Meter der weiblichen Jugend W15 stammten zwei Läuferinnen vom TuS Lichterfelde. Auch diesen Lauf gewann wieder Delisha Benelisa Domingos in 7,67 Sekunden und Amira Jonscher verpasste um 2 Hundertstel den Bronzeplatz und bestätigte ihre Vorlauf Leistung mit 8,38 Sekunden.

Platz 1 und Platz 5 (Delisha Benelisa Domingos und Amira Jonscher) gehen an TuS Li Athletinnen

Unter den 28 angetretenen Berliner Weitspringerinnen der weiblichen Jugend W14 traten vom TuS Li Veronika Klimova und Marleen Denz an und kamen leider über Platz 17 und 20 nicht hinaus. Um in den Endkampf zu kommen, mussten an diesem Tage 4,59 Meter schon gesprungen werden. Veronika begann mit 4,06 und 4,11 Meter und Marleen 3,94 Meter und konnte sich leider nicht steigern. Bis zu den Berliner Mehrkampfmeisterschaften am 11. Februar im Sportforum Hohenschönhausen sind ja noch einige Trainingstage, um sich bei diesem Wettkampf dann zu steigern.

Am morgigen Sonntag steht das Kugelstoßen, der Hürdenlauf und die 800 Meter auf dem Programm, wo noch weitere Siege und gute Platzierungen zu erwarten sind.

Fotos: © by Karl-Heinz Flucke/Christian Bunke

Karl-Heinz Flucke

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel

Werde Trainer/in

Stärke das Ehrenamt und werde aktiv

Unterstütze deine Abteilung

Unterstütze aktiv deine Abteilung und Gruppe

BFD/FSJ im TuSLi

Mach dein Freiwilliges Jahr bei uns und sammle viele tolle Erfahrungen

Unterstütze den Verein

Unterstütze den Vorstand und die Geschäftsstelle in vielen Bereichen
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?