TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

8 x Platz 1 beim 1. Lauf der 39. Luckenwalder Crosslauf-Serie

Mit einer kleinen Mannschaft zog es Trainer Kalli mit überwiegend Kindern und Jugendlichen nach Luckewalde. Bei der Siegerehrung erklang 8 x der TuS Lichterfelde für die Sieger und Siegerinnen.

Nach dreijähriger Coronabedingter Unterbrechung konnte in diesem Jahr die Luckenwalder Crosslauf-Serie wieder gestartet werden. Zu dieser Veranstaltung setzten sich 16 TuS Li Athletinnen und Athleten mit Ihren Eltern und Betreuern zum Sportplatz „Baruther Tor“ in Bewegung. In Drei Startwellen der U10-U12, U14-U16 sowie Jugend und Erwachsenen Altersklassen, wurde um Sieg und Platzierung gekämpft.

Altersklasse U10-U12 – Start-Ziel-Sieg

Für einen positiven Start des Teams sorgte Hamza Boshra mit der Startnummer 441 (M10) der vom Start an die Führung übernahm und immer bedacht war, dass ihn keiner überholte. Nach 7:56 min. beendete er das 2 km Rennen und hatte 4 Sekunden Vorsprung vor dem zweiten Läufer aus der M10 Lias Alternkirch vom SSV Jüterbog 1990 e.V. Als zweiter Läufer der M10 lief Johnathan Fassunke in 8:07 Minuten ein.

Kommt ein Jonathan geflogen – Endsprut MK 10 – Jonathan Fassunke

Jonas Heinke (MK08) hatte bei vielen Volksläufen in der Herbst- und Winterszeit die Nase vorn und so war es auch heute, der sich mit Ferdinand Fassunke ein hartes Finish lieferte und so gingen Platz 1 und 2 in 8:43 min. an die Beiden.

Ferdinand Fassunke (458) und Jonas Heinke (446) im Enspurt um Platz 1 und 2

Auch der 3. Platz in der AK M08 ging an den Bruder des Gesamtsiegers dieses Laufs Noah Boshra, der 10:28 min. benötigte.

Platz 1, Platz 2 und Platz 3 gehen an die jüngsten TuS Li Läufer

Altersklasse U14-U16 – 5 x Platz 1

In diesem Lauf dominierte alle gestarteten TuS Li Läuferinnen und Läuferinnen und wurden Sieger. Die erste Siegerin in der AK WJ15 wurde Salome Eisenbarth, die für die 2 km lange Strecke 6:53 min. benötigte und damit um 35 Sekunden schneller, als die Siegerin von vor 3 Jahren (Viktoria Kamml/NSF Berlin) war.

Schon kurz nach dem Start sichert sich Salome Eisenbarth (W15) die Führung

Als einziger in diesen Altersklassen gestarteter männlicher Teilnehmer im Feld unser Mädchen war Felix Lüdeman, der 18 Sekunden hinter Salome die Ziellinie überquerte.

Felix Lüdemann (M13) siegt 7:10 Minuen über 2 km

Weibliche Siegerin wurde in der W13 Lena Bosboom (7:46) und auch mit gleicher Zeit wurde die in der W12 gestartete Marie Merten gewertet.

Die beiden Siegerinnen v.l. Marie Merten (W12) und Lena Bosbboom (W13)

Adilah Sulaiman W14 lief das Rennen verhalten an und konnte im Endeffekt mit 7:59 Minuten unter der 8-Minuten-Grenze bleiben.

Adilah Sulaimann siegt in der Klasse W15

Altersklasse MJU18-MJU20-Senioren

Beim gemeinsamen Start der 9,3 km Läuferinnen und Läufer traten auch die 5 km Läufer an, die den Rundkurs lediglich einmal zu durchlaufen hatten. Von Beginn an legte Leonard Gies (U18) das Tempo (17:46) vor und gewann unangefochten mit 42 Sekunden Vorsprung auf den Sieger der älteren Altersklasse U20 Leon Böhm aus Trebbin.

Gesamtsieger über 5 km wird Leonard Gies (U18)

Jan Homuth (MJ U14) hatte in der nicht ausgeschriebenen Disziplin: 5 km gemeldet und konnte seine Dauerlaufeinheit in 23:19 Minuten beenden und so wird dieses Ergebnis leider nicht für die Pokalwertung gezählt.

Altersklasse Männer-Frauen-Seniorinnen-Senioren

Mit Marathon- und Ultraläufer Felix Kuschmierz (M30) hatten wir einen Anwärter auf den Sieg über 9,3 km am Start, der auch auf frühere LG Süd Läufer wie Jonas Engler und Benedikt Boyxen stieß. Lange Zeit führte er die Spitze an, bevor Gabriel Barros (M40) aus Berlin nach ca. 7 Kilometer zum Finale antrat und Felix im Ziel um 13 Sekunden hinter sich ließ. Seine Zeit: 32:07 Minuten.

Sieger im Lauf über 9,3 km wird Felix Kuschmierz in der Altersklasse M30

Lennart Tiemann wurde in der Männer Hauptklasse Vierter und benötigte 41:24 Minuten.

Mit 8 x Platz 1, 2 x Platz 2 und 1 x Platz 3 wurde der Tag mit der abschließenden Siegerehrung beendet. Am kommenden Sonntag, den 19. Februar, geht es zum 2. Start am Werner-Seelenbinder-Stadion wieder über 2 km und die Männer, Frauen, Senioren über 7,4 km.

Sind wir optimistisch, dass sich noch mehr TuS Li Sportler dazu anmelden, zumal es für jeden Läufer, egal welcher Platz, eine Urkunde bei der anschliessenden Siegerehrung gibt und die jeweils 3 besten Läufer erhalten nach dem 4. Lauf sogar noch einen Pokal.

Fotos: (c) by Karl-Heinz Flucke

Ergebnisse findest Du hier

Karl-Heinz Flucke

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel

Werde Trainer/in

Stärke das Ehrenamt und werde aktiv

Unterstütze deine Abteilung

Unterstütze aktiv deine Abteilung und Gruppe

BFD/FSJ im TuSLi

Mach dein Freiwilliges Jahr bei uns und sammle viele tolle Erfahrungen

Unterstütze den Verein

Unterstütze den Vorstand und die Geschäftsstelle in vielen Bereichen
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?