Hauptmenü

Abendsportfest des TuS Lichterfelde

Mit 2:59,93 Minuten beim TuS Li Abendsportfest führt Benjamin Klonowski (M13) die Deutsche Rangliste über 1.000 Meter an

Schon zur festen Wettkamptradition gehört das Abendsportfest, das früher von der LG Süd Berlin ausgerichtet wurde und in diesem Jahr erstmalig von den Leichtathleten des TuS Lichterfelde. Aus 11 Landesverbänden und von 56 Vereinen hatten 214 Teilnehmer ihre Meldungen abgegeben. Bei Temperaturen um die 20 Grad gab es zahlreiche bemerkenswerte Leistungen der TuS Li Athletinnen und Athleten auf, die nicht alle im Detail eingegangen werden, kann.

Im 75 m Lauf der weiblichen Jugend U14 verbesserte sich Vivid Krems um 12 Hundertstel auf 10,30 Sekunden und auch Amira Jonscher legte zu und kam auf 11,33 und Lillian Piske auf 12,33

Platz 10 in Deutschland

Helena Bendig trat im 60 m Hürdenlauf an und verbesserte ihren Vorjahreszeit (10,56) um weitere 0,57 Hundertstel auf 9,99 Sekunden. Mit dieser Leistung liegt sie in Deutschland auf Platz 10, obwohl Hürdenlauf ihre nicht geliebte Disziplin ist. Dabei ist eine noch schnellere Zeit möglich, wenn sie nicht die zweite Hürde im Lauf tuschierte hätte.

Vivid Krems (W13) verbessert sich 75 m Lauf um 17 Hundertstel und liegt mit 10,30 Sekunden hinter ihrer Vereinskameradin Delisha Benelisa Domingos (10,01) auf Platz 2 der Berliner Bestenliste, die sie im direkten Vergleich am heutigen Tage um 6 Hundertstel bezwingen konnte.

Platz 4 in Deutschland

Eine weitere Glanzleistung lieferte Salome Eisenbarth (W13) bei ihrem Debüt über 2.000 m ab. Obwohl sie lange Zeit im gemischten Rennen keine Gegnerinnen und Gegner vor sich hatte beendete Salome das Rennen in 7:19,75 Minuten und setzte sich an die Spitze der BLV-Bestenliste und liegt in Deutschland mit dieser Zeit auf Platz 4 ihres Jahrgangs.

Platz 1 in Deutschland

Der 1.000 m Lauf bestand bei dem männlichen Teilnehmer ein großes Interesse und wurde in fünf unterschiedlichen Zeitläufen gestartet.  Benjamin Klonowski (U16) blieb als Sieger seines Laufes unter der 3:00 Minuten Schallmauer und trug sich mit 2:59,93 min. in die Ergebnisliste ein und führt damit in Deutschland die Rangliste an.

Platz 9 in Deutschland

Auch zu ähnlich gutem Ergebnis kam Clemens Herfarth (U20) als Sieger über diese Distanz in 2:41,46 Minuten und reiht sich mit dieser Zeit auf Platz 9 in die Deutsche Rangliste ein.

Bjarne Geltner (M20) nach Lockdown und Abiturphase trat über 100 m an und gewann seinen Lauf in 12,41 bei +1,4 m/s Rückenwind und mit seiner Siegeszeit von 24,52 Sekunden bei +2,0 m/s stelle er neue persönliche Bestzeit auf.

Raven Scheller (Mä) hatte beim 100 m Lauf eine unzulässige Windunterstützung von +2,3 m/s und kam auf 12,06 Sekunden und über 200 Meter konnte er sich über seine neue Jahresbestzeit von 23,93 Sekunden freuen, was ihn zu alten Bestzeiten aufschließen lässt.

Zum Abschluss des Abends wurde ein gemischter 3.000 m Lauf gestartet, den Jan Förster im letzten Jahr seiner Altersklasse M40 in 10:34,39 Minuten beendete und sich gegenüber dem TuS Li Läufertag um rund 5 Sekunden verbesserte.

Hier findest Du die Ergebnisse

Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Karl-Heinz Flucke

Karl-Heinz Flucke

X
X