TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

26.03.-01.04.2023 9. WMA Senioren Hallen-Weltmeisterschaften in Torun/Polen

Unser Berlin-Brandenburger Hallenmeister Ulrich Kliebboldt (M55; 3.000 m Hallengehen), war einer der 422 gemeldeten deutschen Senioren der 9. WMA Senioren Hallenweltmeisterschaften in Torun (Polen), zu der Athletinnen und Athleten aus 88 Nationen gemeldet hatten.

Im Team der Altersklasse M50 des DLV, wurde Ulrich auch für die Mannschaft im 10 Kilometer Straßengehen am Freitag mit seinen Kollegen Steffen Borsch (SV Halle) und Patrick Seck (Polizei SV Berlin) nominiert.

Bereits am 2. Wettkampftag startete er in der Altersklasse M55 im 3.000 m Bahngehen in der Halle. Im Feld der 13 Wettbewerber startete auch der frühere Olympiateilnehmer der polnischen Nationalmannschaft Tomasz Lipiec, der u.a. bereits in Sydney 2000 bei den Olympischen Spielen im 50 km Gehen mit am Start war.

Von seiner früheren Form büßte er auch als Senior nicht viel ein und gewann den Wettbewerb über die 15 Runden überlegten in 13:19,01 Minuten.  Ulrich Klieboldt kämpfte um eine gute Platzierung und musste mehrfach einen Gang zurückschalten, da er wegen unzureichender Kniestreckung sich zwei Verwarnungen einhandelte, die sonst zur Disqualifikation geführt hätten. Nach 18:19,01 Minuten war er im Ziel mit Platz 12.

Voller Konzentration – Ulrich Klieboldt (M50)

Im Team zum Vize Weltmeister

Am 6. Wettkampftag fiel am Nachmittag um 15:40 Uhr für die 10 Runden auf den 1 km Kurs, vor der Wettkampfarena auf der Straße, für die Altersklassen M35-M50 der Startschuss. Inmitten dieses Wettkampfes kam ein plötzlicher Platzregen auf, der die äußeren Wettkampfbedingungen (Wind und 6 ° Plus) noch verschärfte.

Startphase zum 10 Kilometer Straßenmgehen mit Ulrich Klieboldt

Auch bei diesem Wettkampf M55 waren die Kampfrichter ihm nicht gnädig und Ulrich handelte sich wieder eine Verwarnung wegen mangelnder Kniestreckung ein.

Das Scoreboard immer immer im Blck

Sieger seiner Altersklasse wurde auch wiederum der Pole Tomasz Lipiec und Ulrich Klieboldt kam in 1:06:47 Stunden auf eine neue Saisonbestzeit, was ihm Platz 13 einbrachte. Sein persönlicher Kommentar: „…eine Zeit die ich zum letzten Male vor 15 Jahren gegangen bin…“

In der Mannschaftswertung kam das Deutsche Team M50 hinter TEAM Österreich mit Steffen Borsch (48:19)- Patrick Seck (1:02:07)- Ulrich Klieboldt (1:06:47) auf den Silberplatz.

Geschafft – nur noch den Chip lösen

Dazu herzlichen Glückwunsch für diesen internationalen Erfolg!

Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

 

Karl-Heinz Flucke

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel

Werde Trainer/in

Stärke das Ehrenamt und werde aktiv

Unterstütze deine Abteilung

Unterstütze aktiv deine Abteilung und Gruppe

BFD/FSJ im TuSLi

Mach dein Freiwilliges Jahr bei uns und sammle viele tolle Erfahrungen

Unterstütze den Verein

Unterstütze den Vorstand und die Geschäftsstelle in vielen Bereichen
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?