TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

Vom Vizemeister- zum Meistertitel

Bei den Einzelmeisterschaften der Altersklassen U14 und U12 im Sportforum Hohenschönhausen hatte Henry Hampel (M12) diesen Samstag mehr Glück und gewann im A-Finale über 60 Meter den Meistertitel in 8,64 Sekunden

Mit 20 Athletinnen und Athleten traten im Sportforum der Lichterfelder Nachwuchs zu ihren Meisterschaften in den Einzeldisziplinen an. Strikte Rahmenbedingungen (nur jeweils eine Begleitperson je aktiven Sportler/in) ließen nicht so richtig die Stimmung aufkommen lassen.

Für die jüngere Altersklasse U12 des Jahrgangs 2013 war es im Vergleich zu Kinderleichtathletik-Wettkämpfe absolutes Neuland, um bei Einzelmeisterschaften zu starten.

Altersklasse männliche Jugend U12

In der jüngeren Altersklasse M10 ging in drei Disziplinen Jonathan Fassunke an den Start, der schon ein gutes Bild bei der 39. Crosslauf-Serie in Luckenwalde bislang abgab. Im 5. Vorlauf über 50 m kam er auf Platz 6 in 9,04 Sekunden. Um am B-Finale teilzunehmen, mussten an diesem Tage 8,50 oder schneller gelaufen werden. Besser lief es für ihn 3. Zeitlauf über 800 Meter wo Jonathan in 2:59,01 min. Zweiter in seinem Lauf wurde und in der Rangwertung den 8. Platz belegte. Im Weitsprung kam er als Achter seiner Riege auf 3,28 Meter, was aber in der Gesamtwertung nur Rang 22  wurde.

In der älteren Altersklasse M11 gingen über 50 Meter Näel Mathieu Maaß und Kamil Tyblewski an den Start. Näel beendete seinen 4. Vorlauf als Dritter mit 9,31 s und Kamil den 7. Vorlauf als Fünfter in 8,87 s. Auch wenn beide an ihre letztjährige Freiluftzeit herangekommen wären, hätte die Zeit für eine Finalteilnahme (8,25 Sekunden) nicht gereicht. Im Weitsprung trat Näel Mathieu an und kam in seiner Riege auf Platz 7 und in der Rangfolge aller M11 Springer auf Rang 14.

Altersklasse männliche Jugend U14 mit Meistertitel

Schon in den Vorläufen über 60 Meter überzeugten Henry Hampel als Sieger des 3. Vorlaufes mit 8,82 und Emil Köring als Sieger des 7. Vorlaufes mit 9,21 Sekunden. Damit standen unsere beiden Athleten für das A-Finale (Henry) und B-Finale (Emil) fest. Ganz klar mit zwei Hundertstel Vorsprung (8,64) gewann Henry Hampel das Finale vor Florina Knorr vom Berliner TSC. Im B-Finale trat der lange verletzte Emil Köring an und wurde in 9,30 Sekunden Vierter.

Noch besser schlugen sich unsere Jungs unter den 26 Mitstreitern im 800 m Lauf. Im 1. Zeitlauf wurde Henry Vierter in 2:40,94 min. und Emil Achter in 2:46,76. In der Rangfolge aller Läufen brachten sie es zu Rang 5 und Rang 9.

Im 60 m Hürdenlauf verbesserte Henry Hampel seine Zeit vom Mehrkampf vor einer Woche (12,34) auf 12,02 Sekunden und kam auf Rang 5 und sein Vereinskamerad Jakob Ulrich war mit Rang 4 in 11,07 Sekunden noch schneller.

Beim Weitsprung kam Jakob Ulrich in seiner Riege mit 4,11 Meter auf Platz 3 und Emil Köring mit 3,95 auf Platz 7. In der Rangfolge der beiden Riegen ergab das Platz 4 und 10.

Im älteren Jahrgang 2010 (M13) kam Tom Vincent Wormuth im 2. Vorlauf als Zweiter auf 8,87 Sekunden und erreichte das B-Finale, wo er sich weiter als Zweiter seines Laufs auf 8,71 Sekunden steigerte. Auch im Weitsprung verbesserte er sich im 2. Versuch auf 4,85 Meter um 47 Zentimeter und wurde Fünfter.

Altersklasse Weibliche Jugend U12

Aus 8 Vorläufen über 50 Meter konnten sich unsere jungen Athletinnen Juli Meinecke als Zweite ihres Laufes (8,28) und Delina Rita Domingos als Siegerin (8,32) für das B-Finale qualifizieren. In den weiteren Vorläufen kam Sarah Lea Krug auf 8,78 und Leonie Tings auf 9,33 Sekunden.

An der Spitze des B-Finales verbesserte sich Juli  Meinecke in 8,10 Sekunden den Sieg und knapp dahinter in 8,17 Delina Rita Domingos Platz 2.

Auch auf der Rundbahn über 800 m gab es im 3. Zeitlauf ein äußerst knappes Finish zwischen Siegerin Juli Meinecke 2:58,45 min. und Sarah Lea Krug 2:58,47 und der Siebenten Leonie Tings die 3:45,54 min. benötigte. In der Rangfolge aller Läufe waren das Platz 5, 6 und Platz 32.

Im Weitsprung traten die Mädchen in verschiedenen Riegen an und Delina Rita Domingos gewann mit 3,74 Meter die Bronzemedaille und ihre Vereinskameradinnen Juli Meinecke auf Rang 10 mit 3,45, Sarah Lea Krug Rang 15 mit 3,24 und Leonie Tings Rang 34 mit 2,80 Meter.

Kiana-Soo Kamya W12 trat in vier Disziplinen, ähnlich wie vor einer Woche bei den Mehrkampf Meisterschaften an und unterbot nur im 800 m Lauf ihre persönliche Bestleistung. Im 2. Vorlauf über 60 Meter wurde sie in 9,22 Sekunden Zweite und erreichte das B-Finale wo sie als Vierte in 9,26 Sekunden über die Ziellinie lief. Im 60 m Hürdenlauf kam sie im 3. Zeitlauf als Vierte auf 12,70 Sekunden und erreichte unter allen Hürdenläuferinnen Rang 10. Im 800 m Lauf verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit um 72 Hundertstel auf 3:03,83 Minuten und kam auf Rang 13 und beim Weitsprung mit 3,63 Meter ergab dies Rang 13.

Altersklasse Weibliche Jugend U14

In den 60 m Vorläufen der Wertungsklasse W13 mussten 8,90 Sekunden und schneller an diesem Tage gelaufen werden, um das A- oder B-Finale zu erreichen. Dies erreichte aber keine unserer Läuferinnen wie die nachfolgende Rangfolge zeigt. Lorelay Neumann 9,08, Marleen Juliane Denz 9,14, Marie Lafon 9,27, Anne Kühl 9,31, Greta Mathe 9,39 und Clara Mußotter 9,77 Sekunden.

Besser lief es beim 800 Meter Lauf für die Mädchen. Hier kamen in der Rangfolge aller Zeitfinals Marleen Juliane Denz auf Rang 6 in 2:59,18 und Marie Lafon Rang 14 in 2:53,31 Minuten.

Ähnlich wie beim Sprint konnten wir nicht an den vorderen Plätzen rütteln. Beste Springerin war Clara Mußotter mit Rang 17 und einer Weiter von 4,16 Meter. Alle weiteren gemeldeten Springerinnen blieben unter 4,00 Meter.

Lorelay Neumann (W13) gewinnt Bronze im Kugelstoßen mit 7,60 Meter

Mehrkämpferin Lorelay Neumann hatte im Kugelstoßen mit 3 kg Kugel eine schöne Serie: 6,90-6,72-7,38-7,44-7,28 und erzielte im letzten Versuch ihre Bronzeweite mit 7,60 Meter.

Fotos: © by Mirja Hampel + Carsten Lange-Neumann

Alle Ergebnisse findest Du hier

Karl-Heinz Flucke

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel

Werde Trainer/in

Stärke das Ehrenamt und werde aktiv

Unterstütze deine Abteilung

Unterstütze aktiv deine Abteilung und Gruppe

BFD/FSJ im TuSLi

Mach dein Freiwilliges Jahr bei uns und sammle viele tolle Erfahrungen

Unterstütze den Verein

Unterstütze den Vorstand und die Geschäftsstelle in vielen Bereichen
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?