HAUPTVEREIN

Siegfried-Eifrig-Sportfest beim SCC Berlin

Eine vorletzte Testmöglichkeit vor den Berliner Einzelmeisterschaften der U14 und U12 am 10./11. September im Sportforum Hohenschönhausen bot der SCC mit seinem Siegfried Eifrig-Sportfest im Mommsenstadion an. Gleichzeitig war die Veranstaltung der Schlußtag der Bärlinleague.

Platz 4 in Deutschland

Gleich beim ersten Wettbewerb sorgte Delisha Benelisa Domingos (W13) mit einem Sieg im 60 m Hürdenlauf für die erste Überraschung. Im Dritten und letzten Lauf gewann sie ihrenn Lauf in neuer persönlicher Bestzeit von 9,75 Sekunden und verbesserte ihre neue persönliche Bestzeit um 5 Hundertstel. Mit dieser Zeit rangiert sie auf Platz 4 in Deutschland.

Delisha Benelisa Domingos erklimmt mit 9,75 Sekunden im 60 m Hürdenlauf Platz 4 in Deutschland

Im Speerwurf der männlichen Jugend U14 traten Tom Vincent Wormuth (M12) und Jan Homuth (M13) an. Tom kam mit 23,66 Meter nicht ganz an seine Leistung (26,62 m) vom Läuferabend im Mai heran, belegte aber mit der heutigen Leistung Platz 3. Ähnlich verlief es auch bei Jan Homuth der mit 19,83 Meter auf Platz 8. Der dritte im Bunde Valentin Strauch (U20) blieb mit seiner heutigen Leistung von 47,86 Metern hinter seinem Meisterschaftsergebnis aus Ludwigsfelde (53,25 m) ebenfalls zurück.

Bei den weiblichen Teilnehmerinnen kam Lorelay Neumann auf Rang 3 mit 22,62 und blieb nur 22 Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestleistung dies Jahres.

Platz 1 und 2 an TuS Li Athletinnen

38 Teilnehmerinnen hatten für den 75 m Lauf der weiblichen Jugend U14 gemeldet. Bei den Mädchen der AK W13 siegte Delisha Benelisa Domingos souverän in 9,79 Sekunden vor Vivid Krems als Zweite mit 10,04 s. Amira Jonscher hatte sich vorsorglich abgemeldet, um sich für die Staffel zu schonen.

TuS Li Staffel nicht zu schlagen

Die 4 x 75 m Staffel der U14 trat in der Besetzung Delisha Benelisa Domingos- Amira Jonscher- Lorelay Neumann- Vivid Krems an und gewannen das Rennen in 39,83 Sekunden klar vor der LG Nord Berlin (41,91), wobei die Wechsel einwandfrei geklappt haben.

Letzter Wechsel in der 4 x 75 m Staffel von Lorelay Neumann auf Vivid Krems

Bei den männlichen Teilnehmern über 75 Meter verstolperte am Start Tom Vincent Wortmuth seine Chancen und kam somit nur als Dritter auf 11,26 Sekunden in der AK M12. Jan Homuth hatte in der -AK M13 mehr Glück und verbesserte seine persönliche Bestleistung um 5 Hundertstel Sekunden auf 10,83 und brachte ihm Platz 6 in seiner Altersklasse ein.

Zieleinlauf im 75 Meter Lauf Jan Homuth (M13) vor Tom Vincent Wormuth (M12)

Platz 1 in der Berliner Bestenliste

Im Weitsprung überraschte Delisha Benelisa Domingos (W13) uns abermals mit ihrem Sprung von 4,77 Meter, was sie jetzt auf Platz 1 der Berliner Bestenliste katapultierte.

Neue persönliche Bestleistung sprint mi 4,77 Meter Delisha Benelisa Domingos

In der Weitsprungkonkurrenz der AK W12 lieferten sich Anne Kühl und Lorelay Neumann eine kräftige Auseinandersetzung. Anne legte gleich im 1. Versuch mit ihrer Tagesbestweite von 3,86 Metern und ihrer Leistungsverbesserung auf 3,86 Meter vor und kam auf Platz 7, während Lorelay sich erst im letzten Versuch mit 3,85 Meter Platz 8 sicherte.

Anne Kühl (W12) verbesserte sich im Weitsprung auf 3,86 Meter

Salome Eisenbarth läuft auf Platz 10 in Deutschland

Leider gab es zum Schluss der Veranstaltung durch Ausfall der Zeitmessanlage und Staffelwiederholung Zeitverzug, bevor der letzte gemischte Wettbewerb, der gleichzeitig als Bärlinleague W/M14 ausgeschrieben war, gestartet wurde. Keine Angst vor den Jungen hatte Salome Eisenbarth, die eine Zeitlang das Feld der Läufer anführte und recht gleichmäsisig die 7 ½ Runden umrundete, bis es auf die letzten 600 Meter ging, wo Mika Schilff (M15; SCC Berlin) das Tempo forcierte, aber im Ziel nur eine Nasenlänge (11:18,12) Vorsprung gegenüber Salome Eisenbarth (W14) mit Ihrer Siegeszeit von 11:18,40 Minuten hatte.

Siegerin im 3.000 Meter Lauf der Altersklasse W14 wird Salome Eisenbarth in 11:18,40 Minuten

Mit dieser Zeit verbesserte sich Salome um 12,42 Sekunden und liegt in der Berliner Bestenliste auf Platz 1 und in der Deutschen Bestenliste erklimmte Salome Platz 10. Zum Schluß wurde Salome Eisenbarth als Siegerin im Bereich Lauf in der neu geschaffenen Bärlinleague geehrt und bekam einen kleine Auszeichnung.

Salome Eisenbarth W14 (Siegerin Bärlinleague) Block Lauf

Die kompletten Ergebnisse sind unter diesen link anzurufen

Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

Karl-Heinz Flucke

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken