TuSLi Hauptmenü

HAUPTVEREIN

Mehrkampfmeeting des SV Preußen

Zwei männliche und drei weiblich Athleten brachen zum ersten Blockmehrkampf Wettkampf in das Sportforum nach Hohenschönhausen auf, um schon mal alle Disziplinen durchzutesten, bevor am Wochenende 28./29. Mai die Berliner Meisterschaften am gleichen Ort stattfinden.

Erstmals über 2.000 Punkte im Blockmehrkampf

Die erste Überraschung gab es durch Lorelay Neumann (W12) die mit 2.015 Punkten im Blockmehrkampf Lauf erstmals über der 2.000er Grenze blieb und Zweite unter 18 Starterinnen wurde. Auch in den Einzeldisziplinen lag sie mit ihren Leistungen im 60 m Hürdenlauf auf Platz 3, im Ballwurf auf Platz 2 aller Konkurrentinnen, wobei sie die größten Leistungsverbesserungen im Weitsprung vom 3,67 m auf 3,91 Metern und im 800 m Lauf von 3:07,61 auf 2:56,32 Minuten erzielte.

Auch Marleen Julian Denz trat in der gleichen Altersklasse an und hatte Pech beim Weitsprung, da sie keinen gültigen Versuch auf das Brett brachte und deshalb alle Kraft in die Laufdisziplinen setzte. Im Hürdenlauf lief sie die fünftschnellste Zeit über 60 m mit 12,42 Sekunden und im 800 m Lauf war sie Vierte der Läuferinnen mit 2:54,76 Minuten. Trotzdem erzielte Marleen noch 1.506 Punkte und wurde Fünfzehnte.

 

Berliner Rekord um eine Hundertstel Sekunde verpasst

In der Altersklasse W13 ging die letztjährige Berliner Meisterin, in der W12 Kategorie Sprint/Sprung Delisha Benalisa Domingos, in diesem Jahr in der Kategorie Lauf an dem Start. Schon beim Sprint über 75 Meter blieb sie nur mit einer hundertstel Sekunde über dem Berliner Rekord Ihrer Vereinskameradin Helena Allegra Bending (9,63). Mit Ausnahme ihrer Ballwurfleistung mit 29,50 Meter gab es in allen weiteren Disziplinen Leistungssteigerungen. Im 60 m Hürdenlauf von 10,70 auf 10,20 Sekunden und war damit schnellste Hürdenläuferin aller W13 Athletinnen. Im Weitsprung waren es im 4,56 Meter wieder 7 Zentimeter weiter und damit Beste Weitpringerin und im 800 Meter Lauf 2,84 Sekunden schneller. Bei diesen Einzelleistungen ergab das Punkteeergebnis 2.403 Punkte und brachte ihr Platz 1 ein.

 

Im Blockmehrkampf der männlichen Jugend U14 trat in der Altersklasse M12 Colin Schneidereit an und kam in den Disziplinen: 75 m Lauf – 60 m Hürden – Weitsprung – Ballwurf 200 g – 800 m auf Platz 12 mit 1.387 Punkte. Seine Einzelleistungen: 12,72-13,54-3,33-24,00-3:10,57. Mit 3,33 Meter im Weitsprung erzielte Colin seine höchste Einzelpunktzahl mit 308 Zählern.

Kane Trimble (M13) klagte noch vor einer Woche über Schmerzen in der Achillesferse und hatte auch beim Weitsprung seine Probleme. Heute lief es aber besser für ihn. Schon im 75 m Sprint war er 30 Hundertstel schneller und kam auf 10,34 Sekunden und gehörte zu den sechs besten Sprintern seiner Riege. Auch seine Hürdenzeit von 11,04 Sekunden gehörte zu Rang 5 seiner Hürdenriege. Schön auch seine Weitsprungverbesserung auf 4,04 Meter nach seinen Problemen. Mit 1.964 Punkten blieb er nur 36 Punkte unter der 2.000 Punkte Schallmauer und diese Leistung brachte ihm Platz 6 von 14 insgesamt gestarteten Teilnehmern ein.

 

Fotos: © by Denise Heidinger

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Karl-Heinz Flucke

Karl-Heinz Flucke

X
X