TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

Offene Berlin-Brandenburgische Senioren Meisterschaften

Endlich konnten auch die Senioren ab der Altersklasse M/W30 an einer Meisterschaft im Berliner Sportforum teilnehmen. Für einige war das der letzte Test für die ab 20.– 27. Februar im portugiesischen Braga stattfindenden Europäischen Senioren Hallenmeisterschaften. So waren u.a. Welt- und Europameister wie Heike Martin (W50; LAC Erdgas Chemnitz) und Iris Opitz (W55; LAV Elstertal Bad Köstritz) oder Hubert Leineweber (OSC Berlin) mit am Start.

Auftakt nach Maß

Gleich beim ersten Start über 60 m Hürdenstrecke konnte Robert Manka (M50) zwar seinen persönlichen Rekord (9,75) nicht verbessern, siegte aber in seinen Lauf in 9,96 Sekunden. Das war erst einmal ein glänzender Auftakt.

In der zweiten Disziplin des Tages trat er im Weitsprung an begann mit 5,14 Meter und nach zwei übertretenen Versuchen folgte noch 4,99 Meter. Danach meldete er sich vom Wettkampf ab, da seine Achillesferse wieder meldete und wurde mit drei Zentimetern Vizemeister in seiner Altersklasse.

5,14 Meter im Weitsprung reichten Robert Manka in der Altersklasse M50 zum Vizemeistertitel

Die dritte Übung an diesem Tag war für Robert das Kugelstoßen. Hier konnte er sich bereits im Vorkampf über 11,14 und 11,46 auf seine Siegesweite von 11,94 Meter steigern. Danach folgten noch einmal 11,76 Meter, bevor er sich zum Hochsprung verabschieden musste. Damit verbesserte er sich gegenüber dem Vorjahr um 49 Zentimeter und sicherte sich die zweite Goldmedaille an diesem Wettkampftag.

Mit 11,94 Meter gewinnt Robert Manka das Kugelstoßen der M50

Der dritte Titel am Tag

Der Hochsprung war für Robert Manka der letzte Wettbewerb an diesem Tage. Nach der Einstiegshöhe von 1,42 folgten 1,45-1,48-1,51 jeweils im ersten Versuch, bevor der über 1,54 Meter zwei Fehlversuche hatte, dann aber die nachfolgenden Höhen 1,57 und 1,60 Meter im ersten Versuch bewältigte und damit um neun Zentimeter an seine Bestleistung von 2019 herankam. Das war die 3. Goldmedaille und eine Silbermedaille für unseren Mehrkämpfer Robert an diesem Tage.

In seiner vierten Disziplin des Tage übersprint Robert Manka (M50) 1,60 Meter

Zweimal Platz 1

Der Abschluss des Tages bildeten die 3.000 m Läufe. Nach seinem Auftakt Rennen über 1.500 m war der heutige 3.000 m Lauf für Felix Kuschmierz in der Halle ein weiteres Neuland. Ebenfalls im Lauf der M30 – M50 war Jan Förster (M45). Gleich nach dem Start übernahm Felix die Spitzenposition und gab diese bis zum Ziel nicht ab. Nach flotten 36er und 37er Runden hatte er bereits kurz nach 400 Meter die restlichen Läufer einmal überrundet, während Jan in Sichtweite an seinen Hacken lebte.

Auf den Fersen von Felix Kurschniez (M30) ist Jan Förster (M45)

Nach 3.06,80 nach 1.000 Meter und 3.09,80 Minuten nach den zweiten 3.000 Metern kämpfte sich Felix, nachdem er auch Jan einmal überrundete, in 3:18,63 Minuten auf den letzten 1.000 er ins Ziel. Mit seiner Endzeit verfehlte Felix leider nur knapp mit 3,36 Sekunden den BBM Medaillenstandard würde aber in der letztjährigen Deutschen Senioren Bestenliste mit 9:35,23 Minuten auf Rang 32 sich platzieren. Eine Super Debütleistung.

Debütant Felix Kurschmierz (M30) gewinnt in einem Start-Ziel-Rennen den Lauf über 3.000 Meter in 9:35,23 Minuten

Jan Förster konnte in 10:23,26 Minuten seinen ersten Meistertitel in seiner neuen Altersklasse M45 verbuchen. Diese Leistung hätte 2020 für Platz sieben in der Deutschen Senioren Rangliste gereicht.

Strahlen über ihre Erfolge im 3.000 m Lauf  v.l. Felix Kurschmierz (M30) und Jan Förster (M45)

Nach diesen Wettkampftag mit fünf ersten Plätzen können auch unsere Senioren auf eine ereignisreiche Sommersaison blicken.

Fotos. © by Karl-Heinz Flucke

Die komplette Ergebnislise findest Du hier

 

 

Karl-Heinz Flucke

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?