Hauptmenü

TT – Furioser Oberliga-Auftaktsieg gegen Köpenick

Es gibt sie: diese Abende, an denen (fast) alles zusammen passt. Einen solchen erlebte unsere 1. Mannschaft am Samstagabend beim Oberliga-Heimauftakt gegen den Köpenicker SV-Ajax. In einer sehr überzeugenden Art und Weise fuhr unser junges Team einen verdienten 7:3-Heimsieg gegen den Dauerrivalen ein.

Beide Mannschaften traten wie erwartet in Bestbesetzung an. Schon die erst am Spieltag zusammen gestellten Doppel Philipp/Yannick und Jan/Nick zeigten, dass an diesem Abend mit unserer jungen Mannschaft zu rechnen war. Philipp und Yannick schlugen Böhme/Kummle souverän mit 3:0, während es am Nachbartisch in den Entscheidungssatz ging. Dort reichte es am Ende nicht ganz für Jan und Nick gegen Stynen/Affeldt und sie unterlagen 2:3. Somit stand es nach den Doppeln 1:1.

  

Als sowohl Jan als auch Nick in den ersten Einzeln ihre ersten Sätze deutlich abgaben, gingen viele von einem langen, intensiven und spannenden Abend aus. Doch dann kam zuerst Nick ins Rollen und schlug Stynen 3:1, ehe Jan nachzog und nach 0:2-Rückstand und immer besser werdender Leistung noch mit 3:2 gegen Affeldt gewann. Philipp und Yannick konnten den Schwung mit ins untere Paarkreuz nehmen und schlugen ihre Gegner Kummle und Böhme jeweils 3:1. Nach der ersten Einzelrunde war beim Stand von 5:1 das Unentschieden schon sicher und es fehlte in der zweiten Einzelrunde nur noch ein Sieg, um den Auftaktsieg einzutüten.

Jan, nach den fünf Sätzen gegen Affeldt nun endgültig in Fahrt, konnte schon im ersten Einzel der zweiten Runde den Heimsieg mit einem 3:1 gegen Stynen perfekt machen. Parallel hatte Nick seine Probleme mit dem Abwehrspiel von Affeldt und verlor trotz ansprechender Leistung mit 1:3. Auch Yannick war heiß auf sein zweites Einzel gegen Kummle und konnte bei seinem 3:1-Sieg den Zuschauern teils spektakuläre Ballwechsel bieten. Parallel überzeugte auch Philipp erneut und konnte einen 0:2-Rückstand gegen Böhme aufholen. Im Entscheidungssatz lief dann allerdings nach drei Stunden Spielzeit nicht mehr viel zusammen, sodass Philipp das Spiel mit 2:3 verlor.

  

Somit stand für das junge TuSLi-Team am Ende ein für die Zuschauer sehr ansehnlicher und recht deutlicher 7:3-Auftaktsieg in die Oberliga-Saison. Schon am nächsten Samstag geht es um 16 Uhr mit dem ersten Auswärtsspiel in Geltow weiter. Auswärtsspiele im Geltower Hexenkessel gelten als besonders schwierig. Auf dem Papier ist es ein ausgeglichenes Spiel, nachdem die Geltower vor wenigen Wochen mit 6:4 in Köpenick gewannen. Es bleibt abzuwarten, wie unsere junge Mannschaft sich in Geltow akklimatisieren kann und ob so vielleicht schon der nächste Zähler für die Tabelle gesammelt werden kann.

Video-Splitter

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Sebastian Bosse

Sebastian Bosse

Abteilungsleiter Tischtennis
X
X