Hauptmenü

Clemens Herfarth verbessert Berliner U20 Rekord

07.03. 2021 Clemens Herfarth steigert den Berliner U20 Rekord im 5 km Straßenlauf auf 15:28 min. Foto: (c) by Karl-Heinz Flucke

Eigentlich war für dieses Wochenende die Teilnahme an den Deutschen Crosslaufmeisterschaften für unsere U23 und U20 Teams geplant. Im Vorfeld dieser Meisterschaften wurde diese Veranstaltung abgesagt und auf den 4. Advent 2021 verschoben.

Seit dem 10. Oktober 2020 gab es bislang keine Hallenwettkämpfe und Straßen- oder Crossläufe mehr. So waren Till Czisnik und Clemens Herfarth (U20) froh zu dieser Einladung in Berlin-Schmöckwitz berücksichtig zu werden, besonders froh. Unter den Hygienesbedinungen mit einem 48stündigen Schnelltest begann die Vorbereitung bereits am Freitagmorgen, bevor es am Sonntag um 8:35 Uhr bei morgendlichen 2 Grad Plus an den Start ging.

Der Kurs über 10 Kilometer war zweimal zu umrunden und die 5 Kilometer Läufer, die zusammen mit den 10 Kilometerläufern des B-Laufes (alle Läufer zwischen 29:15 – 30:15 Minuten) an den Start gingen hatten eine Schleife zu absolvieren. Eine total flache Strecke, mitten im Wald gelegen sollte für Top-Zeiten sorgen. Bereits im letzten Jahr verpasste Alina Reh (SCC Berlin)  nur knapp den Weltrekord und die Deutsche Bestleistung.

So hatte Trainer Kalli für Till und Clemens das Ziel ausgegeben, den bisherigen Berliner Rekord aus dem Jahre 2018, aufgestellt von Lennart User (RSV Eintracht Berlin) 15:56 min. anzugreifen. Leider stolperte Till Czisnik in der Startphase und ging zu Boden und so war Clemens Herfarth inmitten der 10 km Läufer und Till am Ende des Feldes, dass bereits den ersten Kilometer unter 3:00 min. anlief.

Dicht gedrängt und geschlossen war das Feld bei km 1 unterwegs

Mit sechs Läufern (Männer/U20/U16) war das Rennen zahlenmäßig gering bestückt. So blieb Clemens die Chance möglichst lange in Kontakt mit den anderen Läufern zu bleiben. So zeigten schon die Splitzeiten: 1 km 2:59, 2km 2:58, 3 km 3:02 min. daraufhin dass das Ziel: neuer Rekord in unmittelbare Nähe rückte. Allein auf der Strecke und nach vorne und hinten Distanz konnte das hohe Tempo nicht gehalten werden und so passierte er nach 15:28 min. die Ziellinie. Diese Zeit ist eine Verbesserung des bestehenden Berliner Rekord um 28 Sekunden und kann sich auch erstmals in die TuS Lichterfelde Bestenlisten eintragen.

Für Till Czisnik wurde es ein einsames Rennen und hatte Clemens nur in Sichtweite und konnte aufgrund seiner Ausdauerfähigkeit als Mittelstreckler als zweiter U20 Läufer in 15:57 Minuten noch unter 16:00 Minuten Schallmauer ins Ziel einlaufen.

Kaum zu glauben: Beide TuS Li Athleten bleiben unter 15:00 Minuten bei ihrem Debüt über 5 km

Weitere Berichte zu dieser Veranstaltung findest Du unter diesen link:

https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/74567-3138-minuten-miriam-dattke-laeuft-in-berlin-weltjahresbestzeit

https://www.runnersworld.de/news-fotos/10-km-jahresweltbestzeiten-in-berlin/

https://www.leichtathletik-berlin.de/pressemitteilungen_reader/blanka-doerfel-und-clemens-herfarth-laufen-berliner-rekord.html

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Karl-Heinz Flucke

Karl-Heinz Flucke

X
X