TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

Saisonendspurt!

Am 04.03. ging es für uns zum Auswärtsspiel nach Spandau. Wenn man die Tabellensituation betrachtete schien es eine klare Sache zu werden. Wir standen auf dem 2. Platz und die Spandauer noch punktlos auf dem letzten Platz. Im Handball ist jedoch alles möglich und wir wollten das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wir starteten konzentriert in das Spiel und kamen schnell zu leichten Toren. Kleine Probleme hatten wir in der Abwehr. Durch das doch sehr langsame und behäbige Angriffsspiel unserer Gegner, fiel es uns schwer die Konzentration hochzuhalten und die Gegner kamen zu ihren  Toren. Dennoch ging es mit einer sechs Tore Führung für uns (16:10) in die Pause. Nach der Pause spielten wir weiter unser Spiel. Die Spandauer ließen mit andauernder Spielzeit nach, sodass wir viele Tore machen konnten. Am Ende verbuchten wir einen 39:21 Sieg und die nächsten zwei Punkte auf unserem Punktekonto.

Drei Wochen später, am 25.03., stand das Spitzenspiel in Hermsdorf an. Wir trafen auf die bis dato noch ungeschlagene 2. Mannschaft der SG Hermsdorf-Waidmannslust. Leider hatten wir ausgerechnet bei diesem Spiel nur einen kleinen Kader mit zwei Auswechselspielern, wovon einer auch nicht richtig fit war. Unsere Gegner konnten hingegen mit voller Bank antreten. Trotzdem wollten wir nicht schon vor dem Spiel aufgeben und das Beste aus der Situation machen. Wir kamen sehr gut ins Spiel und führten nach den ersten Minuten 3:0. In der Folge wurde es ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem die Führung lange hin und her wechselte. Es war eine sehr intensive und schnelle erste Halbzeit. Dem Tempo mussten wir dann zum Ende der ersten Halbzeit ein wenig Tribut zollen, sodass es mit einem 19:14 in die Pause ging. Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor unser Spiel zu machen und den Abstand möglichst gering zu halten. Leider wurde schnell zu Beginn der zweiten Halbzeit klar, dass wir mit dem Tempo und der Intensität unserer Gegner nicht mehr mitgehen konnten. Die Hermsdorfer zogen weiter davon und wir konnten nicht mehr an die Leistung in der ersten Halbzeit anknüpfen. Positiv herausheben muss man wirklich den Kampfgeist der Jungs, die trotz des großen Rückstands nicht aufgegeben haben. Am Ende haben wir das Spiel mit 42:27 verloren und können dennoch stolz auf unsere Leistung und die 27 geworfenen Tore sein.

Nach Ostern, am 30.04., empfingen wir zu unserem letzten Heimspiel in dieser Saison die zweite Mannschaft der SG OSF Berlin. Wir erwarteten ein wie im Hinspiel enges Spiel. Aufgrund einiger Verletzungs- und Krankheitsfälle mussten die Jungs teilweise auf Positionen spielen, auf denen sie sonst eigentlich nicht spielten. Im Angriff kamen wir gut ins Spiel und konnten unsere gewohnten Stärken ausspielen. In der Abwehr kamen wir nicht so gut ins Spiel. Das lag nicht zuletzt daran, dass unsere Gegner einen Spieler von ihrer ersten Mannschaft der mB aus der Ostsee-Spree-Liga (höchste Liga in Berlin) dabei hatten, den wir nicht in den Griff bekommen haben. Dennoch konnten wir mit einer zwei Tore Führung (19:17) in die Pause gehen. Für die zweite Halbzeit stellten wir die Abwehr um und nahmen den Topspieler der Gegner aus dem Spiel. Wir bekamen in der Abwehr einen spürbar besseren Zugriff. Im Angriff machten wir weiter unser Spiel und erzielten vor allem über unsere Außenspieler viele Tore. Am Ende haben wir das Spiel mit 45:37 gewonnen.

Am 07.05. fuhren wir zu unserem letzten Spiel in dieser Saison nach Lichtenrade zur zweiten Mannschaft der mB des VfL Lichtenrade. Dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen, um uns möglicherweise noch den zweiten Platz in der Tabelle zu sichern. Die ersten 15 Minuten verliefen ziemlich ausgeglichen und die Führung wechselte immer hin und her. Dennoch waren wir mit unserem Spiel nicht zufrieden. In der Abwehr bekamen wir keinen Zugriff und die Gegner konnten viel zu leichte Tore machen. Auch im Angriff lief das Zusammenspiel nicht. Wir wollten mit dem Kopf durch die Wand und die Chancenverwertung stimmte auch nicht. Zur Halbzeit stand es 12:10 für den Gegner. In der zweiten Halbzeit nahmen wir uns vor, viele Dinge besser zu machen. Leider konnten wir das in diesem Spiel nicht umsetzen. Wir liefen die ganze Zeit einem Rückstand hinterher. Keiner der Jungs konnte an die gute Leistung der letzten Spiele anknüpfen. Leider machten wir in unserem letzten Spiel der Saison eines unserer wenigen schlechten Spiele. Wir verloren das Spiel mit 21:25.

Wir beenden die Saison 2022/23 auf dem dritten Platz. Über die ganze Saison gesehen haben wir uns als Mannschaft und individuell stark verbessert und weiterentwickelt. Uns als Trainerteam hat die Saison sehr viel Spaß gemacht und wir sind stolz auf die Leistung, die das Team die gesamte Saison über gezeigt hat. Ein großer Dank gilt auch den Eltern, die ihre Kinder und uns die ganze Saison über unterstützt und großartig angefeuert haben. Wir freuen uns auf die nächste Saison mit Euch!

Viele Grüße und ein großer Dank von

Stefanie, Sarah und Max

Maximilian Totel

Vorstandsmitglied und Abteilungsleiter Schwimmen, Projektleiter "Neue TuSLi-Heimat"
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?