Hauptmenü

Internationales Sparkassenmeeting in Osterode/Harz

Um ein schnelles Rennen über 800 Meter zu bekommen, musste Till Czisnik (U20) schon einen weiteren Weg nach Osterode/Harz in kauf nehmen. In einem hochklassigen Rennen mit 5 Läufern unter 1:55 Minuten in der U20 und einem extra verpflichteten Pacemaker hatte der Veranstalter alles getan, um eine neue Bestleistung zu laufen.

Leider begann der Wettkampftag mit Nieselregen und nicht den sommerlichen Temperaturen der Vortage in Osterrode. So stellten sich im ersten von vier gemischten 800 Meter Läufern u. a. der letztjährige Deutsche Jugendmeister und diesjährige Zweite der U20 Bestenliste Adrian Engstler (TV Villingen) mit 1:49,73 Minuten.

Aber bereits nach dem Start zeigte es sich, wie es nicht kommen sollte: Till reihte sich als letzter Läufer nach den ersten 100 Meter ein und die ersten 200 Meter wurden in sehr flotten 26,35 Sekunden durchlaufen und bei 400 Meter waren es 53,22 Sekunden. Als es auf die 600 Marke ging war das Feld schon weiter auseinandergerissen und Till kämpfte um den Anschluss und war nach 700 Metern fast stehend k.o. und landete abgeschlagen mit 1:57,34 Minuten auf Platz 7 des Rennens.

Nach seiner ersten Niederlage, seit Monaten über diese Strecke, sagte er selbst, dass er schon nach der ersten Runde völlig platt war. War der Grund dieses Leistungseinbruchs in seiner erst am Donnerstag indizierten Corona Impfung zu suchen?

In der Rangfolge aller Läufer des Jahrgangs 2003 kam Till Czisnik auf Rang 2 und insgesamt auf Rang 8 aller U20 Läufer.

Bis zur Deutschen Jugendmeisterschaft in Rostock sind noch sieben Wochen Zeit und da kann noch einiges passieren.

Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Karl-Heinz Flucke

Karl-Heinz Flucke

X
X