Hauptmenü

Vom Winde verweht – Autakt des BLV Talentekader

Obwohl für das Wochenende wärmere Temperaturen in Berlin angekündigt waren, hatte sich der stark böige Wind noch nicht beruhigt, mit diesem Helena Bendig (W13) zu kämpfen hatte.

Bereits beim Weitsprung des 1. Versuches erhielt sie mit 5,14 m eine Windunterstützung von +3,2 m/s und sprang um 3 Zentimeter weiter als im Vorjahr, aber diese Leistung konnte nicht als Bestleistung (zulässiger Wind +2,0 m/s) gewertet werden. Auch ihre Dauerkonkurrentin des Vorjahres Lara Allien (Sportfreude Kladow) begann mit 5,35 Meter und steigerte sich im 3. Versuch bei +3,7 m/s sogar auf 5,40 Meter, was auch kein Eintrag in die Bestenliste bedeutete. Für Helena folgten die weiteren Sprünge mit 4,84 m – x – 4,79 m – 4,90 m – 4,94 m im gültigen Windbereich. So blieb das Ergebnis gleich. Platz 1 an Lara Aillien und Platz 2 an Helena Bendig.

Im späteren 75 m Lauf legte sie alle Energie rein und drehte den Spieß um. Klarer Sieg für Helena Bendig in 9,92 Sekunden vor Lara Alllien in 10,16 Sekunden. Mit dieser Zeit liegt Helena zur Zeit auf Platz 2 in Deutschland und es fehlen ihr nur noch 10 Hundertstel um ihre Zeit vom Vorjahr zu egalisieren.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Karl-Heinz Flucke

Karl-Heinz Flucke

X
X