TuSLi

//HAUPTVEREIN: Aktuelles

Saisonstart für neuformierte C-Jugend

Für die C-Jugend hat die Saison am 17.09. mit einem Heimspiel gegen den TSV Rudow begonnen. Mit einer Mischung aus handballerfahrenen Spielern und Spielern, die noch ganz frisch im Handballsport sind und noch nie ein Handballspiel gespielt haben, waren wir gespannt, wie das erste Spiel laufen würde. Zu Beginn des Spiels war die Nervosität bei beiden Mannschaften deutlich zu spüren. Das erste Tor fiel erst in der 4. Minute. Danach haben beide Mannschaften langsam ins Spiel gefunden und es fielen auf beiden Seiten Tore. Jedoch waren wir mit unserer Leistung nicht zufrieden. Die Abwehr war zu löchrig und im Angriff machten wir zu viele technische Fehler. Zur Halbzeit führte Rudow mit 10:9. Die zweite Halbzeit startete für uns schwierig. Wir haben erst nach fast 10 Minuten das nächste Tor geworfen. Das gab Rudow die Chance, ein paar Tore davon zu ziehen. Nach 10 Minuten kamen auch wir wieder zu Toren. Wir konnten den Rückstand jedoch nicht mehr aufholen. So gewann Rudow am Ende mit 28:22. Auch wenn die Enttäuschung über die Niederlage erstmal groß war, haben wir gesehen, dass wir ein gutes Team sind, was einfach nur noch Spielerfahrung sammeln muss.

Für das zweite Saisonspiel am 23.09. ging es zu den Nachbarn von der HSG Preussen Zehlendorf. Dieses Mal kamen wir besser ins Spiel und konnten uns schnell einen kleinen Vorsprung von drei Toren herausspielen. Durch ein gutes Zusammenspiel im Angriff und eine super Torhüterleistung, machten wir stetig unsere Tore und konnten die Gegner auf Distanz halten. Zur Halbzeit führten wir mit 14:7. Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Leistung halten. Auch wenn es in der Abwehr noch ein wenig an der Aggressivität fehlte, konnten wir gerade mit der Leistung im Angriff sehr zufrieden sein. Das Spiel entschieden wir letztendlich mit 31:18 für uns. Mit zwei Punkten und großer Motivation für die nächsten Spiele ging es in eine zweiwöchige Pause.

Am 08.10 hatten wir die SV Adler Berlin bei uns zu Gast. Wir starteten nicht gut ins Spiel. Zu viele Fehlpässe und Fehlwürfe im Angriff und in der Abwehr waren wir auch zu harmlos. Den einzigen starken Rückraumspieler der Gegner haben wir nicht in den Griff bekommen. Bis zur 15. Minute war das Spiel sehr ausgeglichen. Dann konnte sich Adler leicht absetzen, sodass wir mit einem 5:8 Rückstand in die Halbzeit gingen. In der zweiten Halbzeit mussten wir alles besser machen. Das konnten wir zumindest in der Abwehr umsetzen. Der Angriff jedoch stockte weiterhin und es fiel uns schwer Tore zu machen. Es wurde noch ein spannendes Spiel. In der letzten Minute machten wir den Ausgleich und konnten im Gegenzug ein weiteres Tor der Gegner verhindern. Das Spiel endete mit einem leistungsgerechten 17:17.  Auch wenn wir nicht ganz zufrieden mit unserer Leistung waren, sind wir schlussendlich glücklich mit einem Punkt nach Hause gegangen.

Nach dem letzten Spiel hieß es Mund abwischen und im nächsten Spiel besser machen. Dazu bekamen wir schon eine Woche später am 14.10. die Chance. Es ging zum noch ungeschlagenen Tabellenführer BSV 92. Mit nur einem Auswechselspieler schien das eine schwierige Aufgabe zu werden. Bis zur 10. Minute konnten wir gut mithalten. Dann konnten wir keinen Torerfolg mehr erzielen und die Gegner zogen davon. Zur Halbzeit stand es 19:8 für den BSV. Wir spielten nicht schlecht, hatten aber insgesamt zu viele Unkonzentriertheiten im Angriff und waren in der Abwehr zu harmlos. In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter. Der Gegner war insgesamt zu stark für uns. Das Spiel endete mit 37:21.

Vielen Dank an unsere Fans für die lautstarken Anfeuerungen bei den Heim- und Auswärtsspielen!

Maximilian Totel

Vorstandsmitglied und Abteilungsleiter Schwimmen, Projektleiter "Neue TuSLi-Heimat"
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
Weitere Artikel
Nach oben scrollen

Probleme mit dem Antrag?

Hier sind Lösungsvorschläge!

A) Die Datenbank war kurzzeitig nicht erreichbar durch ein Backup oder Update der Homepage. Hier könnten Sie versuchen, zu einem anderen Zeitpunkt den Antrag erneut auszufüllen.

B) Der Browser-Cache verhindert ein Absenden des Antrags. Hier könnte es helfen, einen anderen Browser zu verwenden oder den Cache zu leeren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie z.B. auf dieser Seite: https://browser-cache-leeren.de/.

C) Bestimmte Cookies wurden nicht akzeptiert oder blockiert. Hier kann es helfen, z.B. im Browser ein privates Fenster zu öffnen und bei der Cookie-Abfrage alle Cookies zu akzeptieren.

D) Einstellungen am Gerät selbst behindern das Absenden des Antrags. Hier würde es nur helfen, ein anderes Gerät zu nutzen (z.B. Smartphone oder Tablet).

Das hat auch nicht geholfen?

Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an . Wir werden versuchen Ihnen schnellstmöglich zu helfen.