Hauptmenü

Lisa erfolgreich bei Deutschen Einzelmeisterschaften – TuSLi sagt Danke!

Lisa (rechts) in der Dessauer Halle nach dem Einturnen am Samstag

Lisa überzeugt bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften und erreicht Platz 12 von 21. Starke Leistung und ein starkes Team machen den Erfolg für Sportlerin und Verein möglich.

 

2019 hat der TuSLi nach Jahren mit Lisa (r., zusammen mit Marieluise vom TSV Rudow nach dem Einturnen am Samstag) wieder eine Teilnehmerin bei den Deutschen Einzelmeisterschaften, dem wichtigsten nationalen Wettkampf, stellen können. Dieser fand am 19.10.2019 in Dessau statt. Und Lisa hat bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften überhaupt eine mega starke Leistung gezeigt. Die gesamte Abteilung ist stolz auf diese Leistung und beglückwunscht Lisa ganz herzlich!

Nach der Qualifikation “in letzter Minute” am 14.09. im Rahmen des Spree-Pokals beim TSV Rudow standen die Herbstferien mit intensiver Vorberetung und natürlich das letzte Herbstferienwochenende ganz im Zeichen des DM-Fiebers. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Unterstützung durch Lisas Familie und auch den Fachausschuss des BTFB, die an der Qualifikation neben herausragenden sportlichen Leistungen von Lisa maßgeblichen Anteil hatten.

Lisa musste an diesem Wochenende in der Altersklasse (13/14 weiblich) mit den meisten Teilnehmenden antreten. Insgesamt turnten allein in dieser Klasse 21 Athletinnen in Dessau um den Titel der Deutschen Meisterin, viele davon aus (Bundes-)Leistungszentren. Für Lisa ging es neben dem unbändigen Erfolgswillen daher vor allem um das olympische “Dabeisein” und das Aufsaugen der besonderen Elite-Atmosphäre.

Am Freitagabend beim 3,5 Stunden langen Einturnen ging es erstmal um die Gewöhnung an die große Halle, die vielen beeindruckenden Trampolinübungen der anderen Teilnehmenden und die neuen Ultimate-Trampoline, mit denen nicht nur Lisa zu Beginn ihre Probleme hatte. Mit ein wenig Einübung und ihrem typischen Ehrgeiz hat Lisa die Halle Freitag gegen 21 Uhr dann aber doch zufrieden und zuversichtlich verlassen.

Am Samstag wurde es dann ab 9 Uhr ernst. Ein letztes Einturnen, die letzte Feinabstimmung und der immer größer werdende Wettkampfdruck mussten bewältigt werden. Es funktionierte nicht alles und Lisas Nervosität war auch für die gesamte Delegation spürbar. Kein Wunder, schließlich gipfelte die Arbeit eines Dreivierteljahres in zweimal 30 Sekunden des Vorkampfes. Adrenalin pur! Lisa turnte sowohl die Pflicht und die Kür im Wettkampf dann sicher, fehlerfrei und absolut überzeugend. Eine angesichts der Ausnahmesituation beeindruckende Leistung, der größter Respekt zu zollen ist. Es spricht für den Kampfgeist von Lisa, dass sie sich von allein neben verdientem Stolz und Erleichterung auch über die wenigen kleinen Unsauberkeiten in ihren Übungen ärgerte. Am Ende stand ein 12. Platz von 21 Teilnehmerinnen mit einem Rückstand auf die Finalplätze von 3,35 Punkten. In Haltung und ToF bedeutet dies unmittelbare Schlagdistanz.

Ein großes Dankeschön an Lisa für diese sportlich und charakterlich herausragende Vertretung des TuSLi auf der größten Bühne Deutschlands. Zudem gilt der Dank der gesamten Delegation: Vater und Betreuer Roland, Trainer Bernd sowie der Familie von Lisa, auch ihre Großeltern waren extra angereist. Auch Mitaktiver im TuSLi Vico und Trainer Joachim waren als moralische Unterstützung am Samstag nach Dessau gekommen. Diese Form der Gemeinschaft macht den TuSLi und jeden Einzelnen stark und einen solchen Erfolg erst möglich. Danke!

Das Ziel für nächstes Jahr formulierte Lisa dann bereits am Samstag-Nachmittag: Wiederkommen und besser sein!

0

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Sebastian

Sebastian

2002 - Mitgliedschaft in der Trampolinabteilung | 2009 - Helfertätigkeit | 2011 - Basisscheinausbildung und Übungsleitertätigkeit | 2013 - Mitglied der Abteilungsleitung | 2016 - Arbeit im Fachausschuss (BTFB) u.a. für das Wettkampfwesen
Scroll Up
X